U 18 Wahlen in Schriesheim

U 18 Wahlen

U 18 Wahlen in Schriesheim

  • Eine gelungene Kooperation vom Kreisjugendwerk der AWO Rhein-Neckar, dem Jugendgemeinderat Schriesheim und dem Kreisjugendring

Die U18 Jugendwahlen werden seit dem Jahr 1996 in Berlin immer in der Woche vor einem offiziellen Wahltermin abgehalten. Zur Bundestagswahl, Europawahl, Landtagswahlen etc. rücken politische Zukunftsdiskussionen ins Zentrum des öffentlichen Interesses. Das beschäftigt auch Kinder und Jugendliche, sie stellen Fragen und äußern politische Wünsche. An diesem Punkt setzt U18 an:

Mit der Anmeldung eines Wahllokals beginnen Kinder und Jugendliche die Vorbereitungen auf ihre eigene Wahl. Ihre selbstbestimmte Meinungsbildung, die Auseinandersetzung mit dem politischen System und Beantwortung ihrer Fragen sind Herzstück des Projekts U18.

In Schriesheim organisierten der Jugendgemeinderat, das Kreisjugendwerk der AWO Rhein-Neckar und der Kreisjugendring Rhein-Neckar gemeinsam die U18-Wahl am Kurpfalz-Gymnasium.

Am Freitag, 15.09. von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr öffnete hier das U18-Wahllokal. In den Pausen oder auch klassenweise in den Schulstunden holten sich die Schülerinnen und Schüler ihre Stimmzettel ab, machten in Wahlkabinen ihre Kreuzchen und warfen die Stimmzettel in eine von der Stadt bereitgestellte Wahlurne.

Um 14 Uhr hatten über 300 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums sowie der anliegenden Realschule ihre Stimmen abgegeben, ein tolles Ergebnis für die Organisatoren des Wahlbüros aus Jugendgemeinderat, Jugendwerk und Kreisjugendring. Nun hieß es für diese noch, all die Stimmzettel auszuzählen.

Das Ergebnis stellte sich wie folgt dar: CDU: 24%, SPD: 20%, Grüne: 20%, FDP: 11%, AfD: 8%.

Auch bundesweit war die U18-Wahl 2017 ein Erfolg: In über 1.600 Wahllokalen gaben mehr als 215.000 Kinder und Jugendliche ihre Stimmen ab. Die Gesamtergebnisse gibt es unter www.u18.org