Leiterin des Fanprojekts Hoffenheim zur Sprecherin gewählt

Leiterin des Fanprojekts Hoffenheim zur Sprecherin gewählt

foto leiterin fanprojekt hoffenheim

Leiterin des Fanprojekts Hoffenheim zur Sprecherin gewählt
Die Leiterin des Fanprojekts Hoffenheim in Trägerschaft der AWO Rhein-Neckar, Corinna Braun, ist neue Sprecherin des Südverbundes der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG Süd). Sie wurde am 15. September im Rahmen der Tagung der BAG Süd am Schliersee gemeinsam mit ihrem Kollegen Sebastian Beck vom Frankfurter Fanprojekt für zwei Jahre gewählt.
Die BAG Süd ist einer von vier Regionalverbünden innerhalb der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG). Die BAG ist ein fachlicher Zusammenschluss von Fußballfanprojekten in Deutschland, die präventive, aufsuchende und sozialpädagogische Arbeit mit jugendlichen und heranwachsenden Fußballfans leisten. Dabei ist die BAG sowohl ein Zusammenschluss als auch eine Interessenvertretung der Mitarbeiter/-innen der örtlichen Fanprojekte. In den vier Regionalverbünden (Norden, Osten, Süden, Westen) werden regionalrelevante und fußballfanspezifische Themen und Angebote behandelt.
Die Sprecher/-innen der Regionalverbünde werden als Vertreter in den „Geschäftsführenden Arbeitskreis der BAG“ entsandt. Dessen Mitglieder setzen sich mit aktuellen und bundesweit relevanten fanspezifischen Themen auseinander, tragen Informationen zusammen und stimmen gemeinsames Vorgehen und Reaktionen auf „Fanpolitik“ von Vereinen und anderen Institutionen ab. Des Weiteren obliegen diesem Gremium die Vorbereitung und Organisation der Bundestagung der BAG sowie die Planung von BAG – Veranstaltungen (z. B. „Fanfinale in Berlin anlässlich der DFB–Pokalendspiele“).
Neben der Sprecherwahl und der Behandlung aktueller Themen, standen bei der erstmals dreitägigen Regionalverbundstagung am Schliersee auch teambildende Maßnahmen für die 30 teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen der BAG Süd-Fanprojekte an. Insgesamt sind 19 Fanprojekte aus Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland im Südverbund vertreten.