Frühe Weichenstellung für Ortsranderholung 2021

Frühe Weichenstellung für Ortsranderholung 2021

Trotz der Corona-Pandemie konnte der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt im vergangenen August an seinem Angebot festhalten, über 50 Kindern zwei Wochen ein attraktives Ferienangebot zu unterbreiten und damit auch die Eltern, die im Frühjahr während des Lockdowns mit der Betreuung ihrer Kinder erheblich gefordert waren, zu entlasten.

Das gebotene Programm fand bei Kindern und Eltern großen Zuspruch und war möglich, weil Bürgermeister Benjamin Köpfle nach Vorliegen eines überzeugenden Hygienekonzeptes die Bergstraßenhalle zur Verfügung stellte. Die dortigen Möglichkeiten einschließlich jener des anliegenden Sport- und Spielplatzes überzeugten die Verantwortlichen des Ortsvereins ebenso wie die Betreuungskräfte.

Nachdem beim Ortsverein bereits die ersten Anfragen für die Ortsranderholung 2021, die vom 2. bis 13. August stattfinden soll, eingegangen sind, bemüht man sich frühzeitig die organisatorischen Weichen zu stellen. Vorsitzender Hans-Jürgen Moser hat sich jetzt an Bürgermeister und Gemeinderatsfraktionen mit dem Wunsch gewandt, auch im kommenden Jahr wieder die Bergstraßenhalle nutzen zu können. Von dem langfristigen Vorlauf erhofft sich Moser auch, dass dann in den zwei Wochen der Maßnahme der Sportbetrieb pausiert, um nicht täglich Auf- und Abbauarbeiten durchführen zu müssen.  hb