„Eistransporter“ für ORE-Kinder wird von der Polizei geschützt

© DiesbachMedien | Ausgabe: Weinheimer Nachrichten | Hemsbach / Laudenbach | 09.08.2019 | Seite 13

Laudenbach. Bürgermeister Hermann Lenz brachte gestern Nachmittag Eis für die Ferienspielkinder vorbei. Den Transport ließ er von Alexander Bartmann „schützen“, der die beiden prall gefüllten Tüten zuvor sicher im Polizeiwagen transportiert hatte. Den Kindern konnte es nicht schnell genug gehen, und Lenz musste besonderere „Eisporne“ schon einmal zur Ordnung rufen: „Finger weg!“ Erst als die 60-köpfige Kinderschar halbwegs beisammen war, ging es ans Verteilen: Aus den Zauberbeuteln kamen Magnum in allerlei Geschmacksrichtungen. Erst das Eis und dann die „Arbeit“. Als die Herren Lenz und Bartmann wieder Richtung Rathaus eilten, machten sich die Kinder daran, für das Abschlussfest zu proben: Theater, Tanz und Akrobatik erwarten die Eltern, wenn sie heute um 15 Uhr ans AWO-Haus kommen. Nach zwei Wochen geht die Ortsranderholung des Sozialverbandes dann nämlich schon wieder zu Ende. maz/Bild: Fritz Kopetzky

IMG 0818
Bild: G. Wernz